Ein Leipziger Schriftsteller

Im Jahre 2000 im Dritten Reich
Was uns an Zukunft erspart blieb und doch noch blühen könnte.
Abartige, entartete und unartige Fundstücke von gestern und heute.
Ein literarhistorisch-politischer Versuch
von
Arnulf Meifert

(Stand: 1.9.2020, Aktualisierung 16.1.2021)

Stacks Image 3904
Das Buch hat 170 Seiten Umfang, viele farbige und sw Illustrationen. Es ist nur noch in der Softcoverausgabe lieferbar. Das Softcover kostet 10 € (zzgl. Versandkosten).
Horst Illmer: "Anhand »abartiger, entarteter und unartiger« Fundstücke aus Zukunftsromanen und pseudowissenschaftlichen Veröffentlichungen
aus der Zeit der Weimarer Republik und der beginnenden Nazi-Zeit kompiliert er einen polemisch-philologischen Groß-Essay, in dem er nicht nur die fatale Tradition nationalistischer und dystopischer Vorstellungen in der Gegenwart aufzeigt, sondern es deren Apologeten auch überlässt. sich durch ausführliche Zitate selbst ad absurdum zu führen. … Ein wichtiger Beitrag zur derzeitigen Diskussion um Rechtsradikalismus und neu »aufgewärmte« Verschwörungstheorien." (Quelle: phantastisch! Nr. 81, S. 12-13)


Zur Bestellung

Aktuelles (23.12.2018)