Ein Leipziger Schriftsteller

Stacks Image 1151
Robert Kraft – Avanturier und Selbstsucher von Arnulf Meifert

lieferbar

Zur Bestellung

Das Buch bietet einen neuen Blick auf einen originellen Autor verschiedener Genres, der sich bis heute kaum vom Ruch der Kolportage befreien konnte und für immer in den Schatten Karl Mays verbannt schien. Meifert zeigt ausführlich auf, was zum Vergessen führte, und analysiert die Bezüge großer Autoren zu Kraft, für den sich vor allem Friedlaender/Mynona vor und Arno Schmidt und Hans Wollschläger nach dem 2. Weltkrieg einsetzten.

Robert Kraft wird vor dem Hintergrund seiner Zeit in einen breiten literarischen Kontext gestellt und zeigt unter der Oberfläche spannender Abenteuer eine Tiefe, die man bisher nicht vermutete. Das Buch von weit über 500 Seiten ist reich illustriert mit Farbtafeln aus Albert Robidas zeitgenössischer Verne-Parodie „Voyages très extraordinaires ...“.
Die ebenso intuitiv-persönliche wie wissenschaftliche Studie ergänzt die umfassende Bibliographie von Thomas Braatz und die Biographie von Henle/Richter, von der eine überarbeitete Neuausgabe in Planung ist, und ist insofern das dritte Standbein künftiger Kraft-Rezeption.
Das Buch von Arnulf Meifert wurde auf dem 2. Robert-Kraft-Symposium am 12.05.2018 vorgestellt und verkauft.
Das Buch kostet 55 € zzgl. Versand- und Verpackungskosten (D. 8,00 €).


Aktuelles (15.05.2018)